Energie aus Abfall

Mit anaerober Vergärung wird Biomüll zu Biogas

Viele Abfälle enthalten biogene Anteile, wie zum Beispiel Speisereste, Gemüseabfälle oder Grünschnitt aus dem Garten. Diese Abfallbestandteile sind typischerweise feuchter als der restliche Abfall, ebenso ist der Heizwert geringer. Daher eignet sich Biomüll weniger für eine thermische Verwertung, aber umso mehr für die biologische Umsetzung zu Biogas. Der anaerobe Abbau dieser organischen Fraktionen, die sogenannte „Methanisierung“, gewinnt in der Abfallbehandlung zunehmend an Bedeutung. Steinmüller Babcock Environment projektiert und baut Anlagen, in denen biogene Anteile des Abfalls sehr effizient in Biogas umgewandelt werden können. Unsere mechanisch-biologischen Aufbereitungsanlagen arbeiten in einem mesophilen oder thermophilen Temperaturniveau und können das gesamte Spektrum des Abfallaufkommens von getrennt gesammelten Bioabfall bis hin zu gemischten Siedlungsabfällen behandeln.

Unser Gärbehälter zeichnet sich durch eine besondere Prozessdynamik aus: Die horizontale Bewegung des Gärstoffs vom Materialeintrag um eine Trennwand herum zum Austrag verhindert Kurzschlussströmungen.

Wir setzen aufgrund jahrzehntelanger Betriebserfahrung bei der Anaerobtechnik auf ein Gärbehältersystem ohne bewegliche Einbauten. Damit sind Schäden und Verschleiß am Rührwerk ausgeschlossen. Mit einem Gärbehälter decken wir einen Leistungsbereich von 20.000 – 40.000 Mg/a ab, die Kombination mehrerer Gärbehälter ermöglicht Durchsätze bis zu 200.000 Mg/a in einer Anlage.

Nach der Vergärung werden die Gärreste kompostiert, aufbereitet und stehen als Dünger zur Verfügung. Die Ausbeute an Biogas liegt je nach Abfall zwischen 110 bis 150 Nm³/h pro Tonne Abfall. Das Biogas kann entweder mit einem Gasmotor oder einer Gasturbine verstromt werden, oder es wird zu Biomethan aufbereitet, das direkt in das Erdgasnetz einspeist wird und dort fossile Energieträger ersetzt. Unser Verfahren zur Biogaserzeugung eignet sich besonders dafür, unterschiedliche Abfälle zu behandeln. Es ist eines der effizientesten Verfahren am Markt hinsichtlich der Biogasausbeute und dem Platzbedarf der Anlage. 

Als führender Hersteller von thermischen und biologischen Abfallbehandlungsanlagen bieten wir auch Anlagen, bei denen die Vorteile von biologischen Verfahren aus der Abfallbehandlung mit denen von thermischen Verfahren in effizienter Weise kombiniert werden.  Weitere Informationen zu diesem Punkt finden Sie beim Menüpunkt Waste to Gas. 


Unsere Leistungen

  • Turnkey-Abwicklung von Genehmigungsplanung bis zum Leistungsbetrieb
  • Aufbereitungsanlagen für Biomethan zur Einspeisung ins Netz oder für alternative Verwendung
  • Energetische Nutzung des Biogases zur Strom-, Wärme- oder Dampferzeugung, zum Beispiel mittels Blockheizkraftwerken
  • Vergärungsanlagen je nach Aufgabenstellung von der mechanischen Vorbehandlung bis hin zur aeroben Nachbehandlung und Störstoffentfernung
  • Behandlung der Prozessabluft mittels chemischer, biologischer oder thermischer Verfahren (Wäscher, Biofilter oder regenerativ-thermische Oxidation) 

Als führender Hersteller von thermischen und biologischen Abfallbehandlungsanlagen bieten wir auch Anlagen, bei denen die Vorteile von biologischen Verfahren aus der Abfallbehandlung mit denen von thermischen Verfahren in effizienter Weise kombiniert werden.  Weitere Informationen zu diesem Punkt finden Sie beim Menüpunkt Waste to Gas.

Prozessdynamik der anaeroben Vergärung von Steinmüller Babcock Environment

Prozessdynamik der anaeroben Vergärung von Steinmüller Babcock Environment

Steinmüller Babcock Environment GmbH

Fabrikstraße 1

D-51643 Gummersbach, Deutschland

+49 (0) 2261 85 - 0

+49 (0) 2261 85 - 2999

info@steinmueller-babcock.com