Neuigkeiten 2018

03 Sep

Steinmüller Babcock vergibt Lizenz für China

Gummersbach, 3. September 2018. Die Steinmüller Babcock Environment GmbH mit Sitz in Gummersbach hat erneut eine Know-how-Lizenz für die Nutzung einer ihrer Schlüsseltechnologien im chinesischen Markt erteilt. Mit dem Düsseldorfer Unternehmen Aetna International GmbH wurde eine diesbezügliche Vereinbarung getroffen, die es Aetna erlaubt, über ein lokales Tochterunternehmen in China Anlagen zur thermischen Behandlung von Sonder- und Industrieabfällen zu errichten. Vertragsgegenstand ist die sogenannte „Drehrohrtechnologie“, mit der bei sehr hohen Temperaturen eine sichere Zerstörung aller organischen Substanzen gewährleistet wird und gleichzeitig aus verschmutzten, kontaminierten oder vermischten Abfällen Energie in Form von Dampf oder Strom gewonnen werden kann. Die Anwendung dieses Verfahrens ermöglicht es, die strengen Richtlinien der Europäischen Union zur Sonderabfallbehandlung zukünftig auch in China zu erfüllen. Dazu wird Aetna International eine erste Anlage im Kreis Huantai in der chinesischen Provinz Shandong realisieren, um insbesondere die Sonderabfälle der ansässigen Chemieunternehmen umweltgerecht zu entsorgen. Der Projektstart ist bereits in den nächsten Wochen. Technologische Unterstützung bei der Anwendung der Technologie erhält die Aetna International zunächst von Steinmüller Babcock. Zukünftig wird Aetna dann die Technologie eigenständig vertreiben und realisieren.

 Am 20. August fand in Düsseldorf die offizielle Vorstellung der Zusammenarbeit statt. Dabei waren neben den Vertretern der Steinmüller Babcock, der Aetna International und der Dongyue Gruppe auch hochrangige Gäste aus China anwesend, wie beispielsweise Jiangfeng Bian, die Leiterin der Volksregierung des Kreises Huantai, Dong Lu, der Direktor des dortigen Amtes für Wirtschafts- und Informationstechnologie sowie Vertreter der in Huantai ansässigen Firmen und Handelsagenturen.



Bild: Treffen in Düsseldorf (v.l.n.r.) vorne Weimin An (Aetna International GmbH) und Xiuyuan Yu (Shandong Dongyue Chemical Co., Ttd.); hinten Shubing Song (Shandong Wanji Plastic Co., Ltd), Xinbao Wang (Zibo Boxin Agricultural Science and Technology Co., Ltd.), Zhiyuan Chen (Komitee der Gemeinde Tangshan, Huantai County), Dr. Jens Sohnemann (Steinmüller Babcock Environment GmbH), Jiangfeng Bian (Volksregierung des Kreises Huantai), Dr. Gert Riemenschneider (Steinmüller Babcock Environment GmbH), Dong Luo (Amt für Wirtschafts- und Informationstechnologie des Kreises Huantai), Wei Zhang (Shandong Jintai Rolls Co., Ltd.), Dianbin Cui (Handelsamt des Kreises Huantai)


Steinmüller Babcock Environment GmbH

Fabrikstraße 1

D-51643 Gummersbach, Deutschland

+49 (0) 2261 85 - 0

+49 (0) 2261 85 - 2999

info@steinmueller-babcock.com