Rauchgasreinigung

Modernisierung rechnet sich immer 

Für die Modernisierung von Rauchgasreinigungsanlagen gibt es unterschiedliche Anlässe. Einer der häufigen Gründe ist eine Verbesserung der Rauchgasreinigung wegen verschärfter Emissionsgrenzwerte durch geänderte Gesetzgebungen oder Genehmigungen. Ebenso ist häufig beim Wechsel des Brennstoffes oder der Brennstoffqualität eine Anpassung notwendig. Manchmal geht es aber auch rein um Leistung und Wirtschaftlichkeit. Soll zum Beispiel eine Anlage mit höherer Leistung oder höherem Durchsatz betrieben werden, wirkt sich dies auch direkt auf die Rauchgase aus. Ebenso kann zur Optimierung von Betriebsmittelverbräuchen und anderer Betriebskosten eine Modernisierung der Rauchgasreinigungsanlage in Betracht gezogen werden. Die Anlässe sind vielfältig, und in vielen Fällen zahlt sich eine Modernisierung auch in barer Münze aus.  

Gesamtansicht einer Rauchgasreinigungsanlage im 3D-Modell

Gesamtansicht einer Rauchgasreinigungsanlage im 3D-Modell

So lässt sich beispielsweise über CFD (Computational Fluid Dynamics) eine deutliche Verringerung der Druckverluste innerhalb der Rauchgaskanäle realisieren. Hierfür wird zunächst gemessen und analysiert und anschließend der Durchfluss der Rauchgase durch die Auslegung und den Einbau strömungsoptimierter Leitwerke optimiert. Jedes so eingesparte Millibar Druckverlust reduziert die Betriebskosten der Anlage. 
Steinmüller Babcock Environment bietet nicht nur die Modernisierung einzelner Komponenten und Bereiche im Anlagenbestand an, sondern auch die Nachrüstung kompletter Verfahrensschritte mit allen notwendigen Nebenanlagen. Bei vielen älteren Kraftwerken müssen zur Einhaltung verschärfter NOx-Grenzwerte katalytische Entstickungen (SCR = Selektive katalytische Reduktion) nachgerüstet werden.

Die besondere Herausforderung besteht einerseits darin, den SCR-Katalysator verfahrenstechnisch zwischen dem Economiser des Kessels und dem Luftvorwärmer einzubinden. Andererseits muss für den großvolumigen und schweren SCR-Katalysator ein geeignetes Aufstellungskonzept in der Bestandsanlage entwickelt werden. Der Betrieb der laufenden Anlage sollte natürlich während dieser Baumaßnahmen möglichst unbeeinträchtigt bleiben, daher sind kurze Umschlusszeiten zu realisieren. Um solche komplexen Modernisierungsvorhaben kosten- und zeitoptimiert umzusetzen, muss ein Unternehmen eine gehörige Portion Erfahrung sowohl im Engineering als auch in der Montage mitbringen. Diese Erfahrung haben wir bei einer Vielzahl von Projekten im Gesamtanlagengeschäft und bei zeitkritischen Nachrüstungen bewiesen.


Mit Wissen und Erfahrung bringen wir Modernisierungs- und Nachrüstprojekte zum Erfolg

Mit Wissen und Erfahrung bringen wir Modernisierungs- und Nachrüstprojekte zum Erfolg

Steinmüller Babcock Environment GmbH

Fabrikstraße 1

D-51643 Gummersbach, Deutschland

+49 (0) 2261 85 - 0

+49 (0) 2261 85 - 2999

info@steinmueller-babcock.com