Geschichte

Unsere Wurzeln sind wahrhaft historisch 

Auf unsere mehr als 150 Jahre alten Wurzeln sind wir sehr stolz. Hierzu zähen drei sehr traditionsreiche, bekannte deutsche Unternehmen, die schon sehr früh die Umwelt- und Kraftwerkstechnologie geprägt haben: Die L&C Steinmüller GmbH, die Deutsche Babcock Anlagen GmbH und die Noell KRC Energie- und Umwelttechnik GmbH. Die Wurzeln und der Zusammenschluss dieser Firmen sind für uns Ursprung, Prägung und Verpflichtung zugleich: Wir werden niemals aufhören, den Fortschritt unserer Technologien weiterzutreiben und wir werden für unsere Kunden immer ein absolut verlässlicher Partner sein.


Die Meilensteine unserer Unternehmensgeschichte

Gründung der Schmiedewerkstatt Noell in Würzburg (D).

Gründung der Dampfkessel-Fabrik „L. & C. Steinmüller“ durch Lebrecht und Carl Steinmüller in Gummersbach (D). Bau des ersten Steinmüller-Kessels, der heute im Deutschen Museum München (D) steht.

Gründung der Deutschen Babcock & Wilcox Dampfkessel AG in Oberhausen (D).

Inbetriebnahme der ersten Müllverbrennungsanlage in Göppingen (D). Inbetriebnahme der ersten Sondermüllverbrennungsanlage mit Drehrohrofen in Bürrig (D).

Inbetriebnahme der ersten industriellen SCR-Rauchgasreinigungsanlage in Europa in Altbach (D).

Einsatz des europaweit ersten Inconel-Claddings bei einer Müllverbrennungsanlage in Burgkirchen (D).

Einsatz des weltweit ersten wassergekühlten Rostbelags in einer Energy from Waste (EfW)-Anlage in Horgen (CH).

Zusammenschluss der L. & C. Steinmüller GmbH und der Deutsche Babcock Anlagen GmbH zur Babcock Borsig Power Environment GmbH

Übernahme der Noell KRC Energie- und Umwelttechnik GmbH. Lieferung der ersten vier in China errichteten Rauchgasentschwefelungsanlagen im Kraftwerksbereich.

Übernahme der Geschäftsaktivitäten durch Fisia Italimpianti S.p.A., Gründung der Fisia Babcock Environment GmbH als Nachfolgegesellschaft. der Babcock Borsig Power Environment GmbH. Anteilseigner sind Fisia Italimpianti S.p.A. (Genova, IT) und Babcock Borsig Power Systems GmbH (Oberhausen/D).

Fisia Italimpianti S.p.A. wird alleiniger Anteilseigner der Fisia Babcock Environment GmbH.

Einsatz des europaweit ersten voll gecladdeten Feuerraums bei einem EfW-Neubau in Aarhus (DK).

Gründung der Steinmüller International GmbH

Impregilo International Infrastructures N.V. wird alleiniger Anteilseigner der Fisia Babcock Environment GmbH. Gründung der Tochtergesellschaft Fisia Babcock Engineering Consulting Co. Ltd. In Shanghai/China.

Inbetriebnahme der ersten Turbine mit einer elektrischen  Leistung > 120 MW in einer Müllverbrennungsanlage in Neapel (IT).

Inbetriebnahme der größten Müllverbrennungsanlage in Deutschland mit 1.000 t/d Durchsatz in einer Linie in Berlin-Ruhleben (D).

Fisia Babcock Environment wird Teil der Nippon Steel & Sumikin Engineering Co. Ltd. Umfirmierung zu Steinmüller Babcock Environment GmbH.

Gründung der polnischen Montagefirma Steinmüller Babcock Montaz als hundertprozentige Tochter der Steinmüller Babcock Environment GmbH.

Steinmüller Babcock Environment GmbH

Fabrikstraße 1

D-51643 Gummersbach, Deutschland

+49 (0) 2261 85 - 0

+49 (0) 2261 85 - 2999

info@steinmueller-babcock.com